Multimodale Schmerztherapie am Rücken und Gelenken  

„Wir gehen neue Wege in die Schmerzfreiheit. Denn die moderne Forschung weiß: Chronische Schmerzen müssen nicht immer nur auf einen organischen Hintergrund beschränkt sein, sie unterliegen auch psychosozialen Einflussfaktoren. Seelische Belastungen können Schmerzen nicht nur auslösen, sie verstärken sie auch. Sich Zeit nehmen für den Patienten. Den Leidensdruck und die Krankengeschichte des Patienten kennen und verstehen. Kombiniert mit schonender, risikoarmer und zielgerichteter moderner Medizin auf höchstem Niveau, führt die Therapie zu großen Erfolgen. Das kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen und verfolge in der Behandlung unserer Patienten genau dieses Vorgehen.“ Dr. med. Florian Heimlich

Multimodaler Schmerztherapie

Unter multimodaler Schmerztherapie versteht man auch die umfassende und individuelle Behandlung chronischer Schmerzpatienten durch Spezialisten unterschiedlicher Fachgebiete (Ärzte, Psychotherapeuten, Physiotherapeuten u. a.). Hierbei werden neben den symptomatischen-körperlichen Behandlungen auch die psychischen und sozialen Aspekte der Erkrankung mit einbezogen und behandelt. Multimodale Behandlungen in enger interdisziplinärer Zusammenarbeit führen bereits nach kurzer Zeit zu erheblichen Verbesserungen des Gesundheitszustandes.
Dabei kommt auch die bioregenerative Medizin zum Einsatz. Sie ist ein relativ neues Feld in der Orthopädie. Ziel ist es, verschiedene Erkrankungen durch die Anregung körpereigener Regenerations- und Reparatur-prozesse zu heilen. Dabei kommen u.a. Eigenbluttherapien zum Einsatz.

Bei den folgenden Krankheitsbildern kommt eine Interventionelle Schmerztherapie beispielsweise in Frage:

  • Bandscheibenvorfall
  • Arthrose (Hüfte, Knie, Wirbelgelenke)
  • Spinalkanalstenose
  • Wurzelreizsyndrom
  • Wirbelgleiten
  • ISG-Syndrom
Vorauer

Interventioneller Schmerztherapie

Unter interventioneller Schmerztherapie versteht man den Einsatz von gezielten Injektionen ebenso wie modernste
minimalinvasive Verfahren, wie etwa die Denervierung an Knie- oder Wirbelgelenken oder die Lasertherapie. Der Vorteil für Patienten: eine schonende, risikoarme Behandlung mit hoher Erfolgsquote. Wir therapieren multimodal, das bedeutet, dass die einzelnen Verfahren auf Ihre individuellen Bedürfnisse zugeschnitten sind und je nach Schmerzintensität mit der sanftesten Methode beginnen. Unser erfahrenes Ärzteteam arbeitet ganzheitlich und vernetzt, um die Ursache Ihrer Beschwerden aufzudecken und zu beheben. Von der Diagnose bis zur Therapie stehen modernste Hightech-Geräte zur Verfügung.


Bei den folgenden Krankheitsbildern kommt eine Interventionelle Schmerztherapie beispielsweise in Frage:

• Bandscheibenvorfall
• Arthrose (Hüfte, Knie, Wirbelgelenke)
• Spinalkanalstenose
• Wurzelreizsyndrom
• Wirbelgleiten
• ISG-Syndrom

Dr. med. univ. Vorauer
Multimodale Schmerztherapie - München TV 18.09.2020


Beratung und Anmeldung

Gerne beraten wir Sie rund um einen Aufenthalt in unserer psychosomatischen Klinik am Tegernsee. Erfahren Sie hier mehr.

Daten­schutz­ein­stellungen

Diese Webseite nutzt externe Medien, wie z.B. Karten und Videos, und externe Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Dabei werden auch Cookies gesetzt. Die Einwilligung zur Nutzung der Erweiterungen können Sie jederzeit anpassen bzw. widerrufen. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Welche Erweiterungen möchten Sie zulassen?